Rezeptempfehlung für April 2019

Selbstgemachte Ravioli mit Kürbis-Ziegenkäse Füllung

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 gr. Mehl
  • 4 Eier
  • 4 El. Öl
  • 4 El. Wasser
  • 300 gr. Kürbis
  • 100 gr. Ziegenfrischkäse
  • Zitronensaft
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer

 

Selbstgemachte Nudeln sind was Feines und gar nicht so schwer wie man denken mag – auch ohne Nudelmaschine.

Für hausgemachte Ravioli benötigt man lediglich Mehl, Eier, Öl und Wasser. Alle Zutaten vermengen und kneten, jedoch nicht zu lange damit der Teig später in Ruhe gehen kann. Für Ravioli muss der Teig schön klebrig sein, demnach nicht wundern, wenn er nicht so geschmeidig ist wie bei z.B. Keksen an Weihnachten.

Den Teig zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt ca. 20 min im Kühlschrank ruhen lassen.

Währenddessen die Füllung vorbereiten. Dazu den Kürbis kleinpürieren und mit dem Ziegenfrischkäse vermengen. Die Füllung mit Petersilie, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Teig auf einem Brett ausrollen. Wer keine Nudelmaschine hat, kann dies auch einfach mit einem Nudelholz machen. Am besten etwas Mehl auf der Arbeitsfläche und am Nudelholz verteilen damit der Teig nicht anklebt. Der Teig sollte ca. 2mm dick ausgerollt werden.

Nach dem Ausrollen, den Teig in kleine, gleich große Rechtecke schneiden. In die Mitte eines Rechteckes ca. ½ -1 Teelöffel Füllung geben (je nachdem wie groß die Ravioli-Rechtecke sind). Am Rand mit einem Pinsel vorsichtig etwas Öl verteilen, ein weiteres Teig-Rechteck darauflegen und die zwei Hälften am Rand mit einer Gabel vorsichtig zusammendrücken. Dadurch entsteht am Rand auch das typische Zick-Zack Muster.

Wasser mit etwas Salz in einem Topf zum kochen bringen. Die Ravioli in das Wasser geben. Ravioli müssen nicht länger als ca. 2 min kochen, sobald sie oben an der Wasseroberfläche schwimmen kann man sie herausnehmen und solange auf einem warmen Teller zur Seite legen bis alle Ravioli gekocht sind. Am besten nicht alle Ravioli auf einmal in den Topf geben, damit diese nicht aneinanderkleben.

Man kann die Ravioli unterschiedlich servieren. Auf dem Bild oben sind sie mit etwas Feigen Chutney und leicht geschmolzenem Käse angerichtet und zusätzlich mit Öl beträufelt. Man kann aber auch wunderbar nur etwas Butter oder Parmesan darüber geben.

Guten Appetit!

Zurück
Commerbank Allianz iKK classic Sparkasse Techniker Krankenkasse
Menü Icon
Kontakt Icon