Was bedeutet SAFe’s Built-In Quality?

Jeder wünscht sich ein qualitatives hochwertiges Produkt sowie einen qualitativen Prozess. Besonders in der agilen Projektwelt ist eine hohe Qualität von großer Bedeutung. Warum?

Worum geht es bei Built-In Quality …?

David: Tina, Carlos Chef hat gesagt, dass sie in Zukunft mehr Fokus auf die Qualität des Produktes und des Prozesses legen müssen. Warum? Ich dachte immer, ihre Firma produziert schon eine gute Qualität?

Tina: Als ich letztens mit Carlos geredet habe, hat er mir erzählt, dass seine Firma agiler wird und SAFe Methoden anwendet, ich denke deswegen.

David: Und warum müssen sie aufgrund dessen den Fokus auf noch höhere Qualität legen und diese einbauen, obwohl sie doch schon qualitative Produkte haben?

Tina: Wegen der starken Veränderung, die Teil von agilen Projekten ist. Teams in agilen Projekte möchten funktionale Produkte so schnell wie möglich liefern und sind sehr flexibel, weil sie sich ständig an neue Rahmenbedingungen anpassen.

David: Und warum ist es in sich schnell verändernden Projekten wichtiger hohe Qualität einzubauen als in Wasserfall-Projekten z.B.?

Tina: Naja, da sich agile Pläne ständig verändern, müssen die Leute in agilen Teams sich auf eine gewissen Solution und Product Quality verlassen können. Je höher diese ist, desto weniger leidet die Qualität unter der Agilität, der Veränderung. Wenn du keine hohe Qualität einbaust, verliert dein Produkt oder dein Prozess schnell an Funktionalität und das Produkt Increment wird immer schlechter und schlechter. Deswegen ist die Built-In-Quality ein Kernprinzip von SAFe. Eine hohe, konstante Qualitätsbasis, welche ‘stark genug’ ist die Agilität ‚zu überleben‘ stellt sich, dass man immer ein funktional hochwertiges Produkt vorzeigen kann.

David: Aber wird der gesamte Prozess dadurch nicht unglaublich teuer, wenn man solch eine hohe Qualität einbauen möchte?

Tina: Nein, Im Gegenteil, Lean-Agile denkende Leute benutzen Built-In-Quality um Cost of Delays zu vermeiden, dass heißt je höher die Qualität, desto weniger muss das Produkt am Ende noch verbessert werden oder Fehler behoben werden, welche aufgrund niedriger Qualität entstanden sind.

David: Also, wenn man immer dafür sorgt dass die best möglichste Qualität erreicht wird und seine Aufgaben im Projekt gewissenhaft und sorgfältig erfüllt, dann vermeidet man unnötige Kosten und bekommt zusätzlich noch ein konstant gutes Produkt?

Tina: Einfach gesagt: Ja. Lean-Agilists nennen dies: Systemisches Denken. Ihr Ziel ist es das gesamte System zu optimieren. Hohe Qualität konstant einzubauen ist Teil von der System Optimierung, da eine hohe Built-In-Quality einen effektiven Arbeitsfluss im gesamten Prozess ermöglicht, da kein Wiederholen der Arbeitsschritte notwendig ist und Arbeiten sorgfältig erledigt werden. Lean-Agilists erfüllen Aufgaben nicht nur halbherzig oder zu 80 %…

David: …sondern vollenden eine Aufgabe zu 100% bevor sie mit einer neuen anfangen?

Tina: Genau, dadurch wird der Flow im Projekt zusätzlich unterstützt und das gesamte System optimiert und es entstehen konstant, schnell, qualitative Product Increments.

 

Wenn Sie sich auch fragen, worum es bei Built-In-Quality geht und wie sie diese am besten in Ihren Prozess einbauen, dann kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne!

Zurück
Commerbank Allianz iKK classic Sparkasse Techniker Krankenkasse
Menü Icon
Kontakt Icon